Aufbau einer DSLR

Eine DSLR kann man sich im Prinzip als lichtdichte „Kiste“ mit einer Öffnung vorstellen, an dessen Öffnung sich eine Linse befindet. Die Linse (eines Objektivs) hat die Aufgabe das Licht auf dem Sensor zu bündeln. Die Blende soll hierbei die auf den Sensor einfallenden Strahlen „beschneiden“. Der Sensor befindet sich im am hinteren Ende und soll das einfallende Licht aufnehmen. Der Verschluss öffnet während der Belichtung und lässt das Licht auf den dahinterliegenden Sensor fallen.

Um das Bild vor der Auslösung komponieren zu können, befindet sich im Strahlengang der Schwingspiegel, welcher das Licht spiegelverkehrt auf eine Mattscheibe reflektiert. Ein Pentaprisma hat nun die Aufgabe das Bild für unser Aufgabe korrekt zu drehen, welches wir dann über den Sucher sehen können.

Zuletzt bearbeitet: 11.07.2021 15:30:00

Nach oben